My Example

Herzlich Willkommen im Another Day in Paradise Fremder! Wir sind ein Real Life RPG Board welches sowohl in San Diego, als auch in der mexikanischen Stadt Tijuana spielt. Erfreuen uns immer über neue Mitglieder und Bewohner. Willst du ein neues Leben in San Diego oder Tijuana Beginnen? Inmitten von Intrigen, Drama, Machenschaften, Freundschaft und all den anderen Sachen die man erleben kann? Dann werde ein Teil von uns. Schau dich in Ruhe um! KEINE ANMELDUNG OHNE VORHERIGE BEWERBUNG, ANMELDUNGEN OHNE BEWERBUNG WERDEN NICHT ENTGEGEN GENOMMEN



Bei Fragen und Problemen kannst du dich jederzeit an LETIZIA,MAREK,HAILEY,HJALMAR,SUMMER UND LION WENDEN


Es werden noch jede Menge Leute vermisst! Schaut einfach mal unsere Gesuche durch vielleicht ist ja das ein oder andere dabei was genau DICH anspricht. Haben hier mal die wichtigsten Links zusammen gestellt das du gleich alles auf einen Blick hast. Schau dich in Ruhe um!







• Schnuppert mit unserem "Observer" in unser Forum rein ! Name: The Observer | Passwort : gast123 • WIR SUCHEN NOCH DRINGEND AUCH BEWOHNER UNSERER MEXIKANISCHEN STADT TIJUANA ! • Es wird spekuliert, das sich eine Untergrund Organisation aus Mexiko, auch in San Diego eingenistet hat. Ob da was wahres dran ist? Wir bleiben auf jedenfall dran. • DIE WHITE HAWKS GANG AUS TIJUANA SUCHEN NOCH VIELE MITGIEDER, SOWOHL AUS TIJUANA ALS AUCH AUS SAN DIEGO





#1

Monatliches Gesuch ♥

in Dance with The Shadowworld 29.04.2019 17:37
von Letizia Coco Juarez | 12.444 Beiträge

Hier darf das "Dance with The Shadowworld" einmal im Monat ein Gesuch posten , und aussschliesslich dieses Forum !
Wenn ein Gesuch erfüllt wurde, gibt uns Bescheid, damit wir dieses entfernen !




nach oben springen

#2

RE: Monatliches Gesuch ♥

in Dance with The Shadowworld 31.05.2019 23:17
von Clary Anderson
avatar



Name: Mary Ann Blair
Alter: ca. 24 Jahre
Wesen: Mensch
Avatar:Nina Agdal
Wichtiges über mich:

Mary Ann kam am 11. September 1997 im Bostoner Krankenhaus auf die Welt. Als man ihre Mutter nach dem Vater fragte schwieg sie sich darüber aus. Auch wenn sie noch recht jung war, standen ihre Eltern hinter ihr, sodass sie ihre Schule noch beenden konnte. So wuchs Mary drei Jahre im Elternhaus ihrer Mutter auf. Ihre Großeltern verstarben aber nach und nach, da diese schon recht alt waren und leider auch krank wurden. Ihre Mutter schaffte es doch noch ihren Abschluss zu machen und wollte eigentlich aufs College gehen, als sie im Cafe – einen ihrer zahlreichen Jobs – einen etwas älteren Mann kennen lernte. Sie verliebten sich ineinander und gingen gemeinsam nach New York, wo er ihr einen guten Job in den Twin Towers besorgte, wo auch er arbeitete. Leider meinte das Schicksal nicht gut mit den beiden, denn ihre Liebe währte nicht lange. Sie gehörten zu den zahlreichen Opfern des Anschlages vom 11. September 2001. Gleichzeitig war es der vierte Geburtstag von Mary Ann, der zu dem schlimmsten Tag ihres Lebens wurde. Mary war bei einer Tagesmutter als das passierte und erst am nächsten Tag erfuhren sie was mit ihrer Mutter und ihrem Stiefvater passiert war. Geschockt darüber ließ Mary alles über sich ergehen, was man mit ihr machte. Es wurden ein paar Sachen aus dem Haus gepackt, die sie ja nun mal besaß. Auch die persönlichen Papiere ihrer Eltern wurden eingelagert. Da sie nun keinen Verwandten hatte kam sie in die Jugendfürsorge. Mary kam nun in ein Kinderheim. Die Zeit hier war nicht leicht. Immer wenn sie glaubte einen Freund oder Freundin gefunden zu haben, wurden diese adoptiert. Das eigentlich sonst so fröhliche Mädchen wurde immer verschlossener, war somit ein beliebtes Opfer für Hänseleien, da sie keinen mehr an sich heran ließ. Sie schottete sich regelrecht ab. Daher machte sie auf die angehenden Eltern auch keinen guten Eindruck. Sie wollten fröhliche Kinder und nicht ein missmutiges freches Gör. Ein paar Jahre musste sie dort verbringen, bevor ein Paar aus New Orleans sie schließlich adoptierte. Das Paar hatte es nicht leicht mit ihr. Mary war aufmüpfig, frech und machte eigentlich nur das was sie wollte. Sie hatte ja im Heim gelernt, bloß keinen an sich heran zu lassen, die Leute verschwanden ja doch nur aus ihrem Leben. Ihre Mutter, ihr Stiefvater, ihre Freunde. Alle gingen nach einiger Zeit. Mit sehr viel Geduld schaffte es das Lehrerehepaar trotzdem ihr Vertrauen zu gewinnen. Mit viel Liebe wurde sie groß gezogen und schließlich erwachsen. Sie war zu einer ganz normalen jungen Frau heran gewachsen machte ihren Abschluss und dachte sogar darüber nach zu studieren. Doch soweit sollte es leider gar nicht kommen. Ihre Adoptiveltern verstarben bei der Muttertagsparade am 13.Mai .2013 durch einen Amokläufer. Sie selbst kam mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus und überlebte das ganze nur knapp. Nun war sie auf sich allein gestellt. Eigentlich war sie noch der Jugendfürsorge unterstellt. Diese gab sie aber in ein betreutes Wohnen, sodass es sich nicht so sehr nach Kinderheim anfühlte. Durch die ganzen Tode in ihrem Leben wurde Mary Ann allerdings Drogen abhängig. Sie beklaute ihre Mitbewohner, Betreuer um sich das finanzieren zu können. Auch kleinere Dealereien machte sie hin und wieder, wenn sie zu Geld gekommen war. Als sie 21 Jahre alt wurde bekam sie die ganzen persönlichen Unterlagen von ihrer leiblichen Mutter. Dort fand sie auch heraus, das sie nie angegeben hatte wer ihr leiblicher Vater war .Aber es musste doch jemanden geben, der etwas wusste. Sie schaffte zwar ihren Schulabschluss mehr schlecht als recht, aber nach Abzug ihrer Schulden bei ihrem Dealer blieben ihr von den Lebensversicherungen ihrer Eltern nicht viel übrig. Damit sie aus der Scheiße endlich rauskam beauftragte sie einen Privatdetektiven, der heraus finden sollte wer ihr Vater war, ob sie noch mehr Verwandte hatte. Sie wollte einfach ihre Wurzeln finden, denn an ihre Mutter konnte sie sich kaum noch erinnern. Nach ein paar Monaten meldete sich dieser. Er hätte angeblich ihren Vater gefunden und sie sollte nach New York kommen. Da sie kein oder kaum Geld hatte das Flugticket zu bezahlen, ließ sie sich als Drogenkurier anheuern. Mit dem Magen voller Koks kam sie total aufgeregt fuhr sie zum Flughafen, stieß mit einer jungen Frau zusammen und bemerkte nicht, das sie nicht nach New York, sondern nach Boston flog. Sie kam leider nie dort an. Sie verstarb als Jocelyn Freeman und fand ihre Ruhe in New Orleans auf dem Friedhof unter diesem Namen.


Unter diesem Namen lebe ich nun in New York und das ist meine Identität. An diese kann ich mich nicht erinnern, weshalb das Play sicher sehr interessant werden könnte :)



Vater/Drogendealer
Name: es ist deine Wahl/es ist deine Wahl
Alter: wenn du als Teeny schon Vater wurdest ab 40 Jahre/ab 25 Jahre aufwärts
Wesen Mensch/Mensch
Beziehung zum Suchenden:
Du bist der Vater von Mary Ann Blair, der Detektiv hat dir gesagt das ich komme. Ein Bild von mir hast du nicht und selbst wenn, ich sehe ihr verdammt ähnlich. Deine Vorgeschichte und alles andere kannst du dir gerne aussuchen und was zukünftig passiert können wir ja gerne besprechen. Es kann auf jeden Fall spannend werden.
Mary Ann Blair hatte viele Drogen im Körper, die willst du natürlich zurück und gehst sicher auf Suche danach. Deine Vorgeschichte kannst du dir aussuchen und wie es mit uns dann weiter geht können wir ja immer noch besprechen, wobei ich mich auf deine Ideen sehr freue. Bin für viele offen.
Vielleicht bist du auch beides in einer Person..... ich bin gespannt

Avatarwunsch: du musst dich wohl fühlen/du musst dich wohl fühlen
Sonstiges: Da ich hier gerne eine schöne Story aufbauen würde, bitte ich dich nur bei wirklichem Interesse und einer gewissen Aktivitätsmöglichkeit eine Bewerbung zu schreiben. Ich bin auch nicht 24/7 on, aber es sollte schon voran gehen
Probepost/play: [ x] erwünscht (in beiden Fällen) [ ] nicht erwünscht [ ] Probeplay erwünscht
Gesuch archivieren: [x ] Ja [ ] Nein
Fragen zum Gesuch? Bei Antworten gesucht kannst du sie stellen >>Wegweiser<<


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ruggero Balsano
Besucherzähler
Heute waren 303 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 386 Gäste und 22 Mitglieder online.


disconnected San Diego-Talk ♥ Mitglieder Online 0
Impressum&Datenschutzverordnung © | 2015 - © Letizia Coco Juarez | | Manager/Admin: Letizia Coco Juarez • Marek McGall • Lion Scott Kennedy
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen