My Example

Herzlich Willkommen im Another Day in Paradise Fremder! Wir sind ein Real Life RPG Board welches sowohl in San Diego, als auch in der mexikanischen Stadt Tijuana spielt. Erfreuen uns immer über neue Mitglieder und Bewohner. Willst du ein neues Leben in San Diego oder Tijuana Beginnen? Inmitten von Intrigen, Drama, Machenschaften, Freundschaft und all den anderen Sachen die man erleben kann? Dann werde ein Teil von uns. Schau dich in Ruhe um! KEINE ANMELDUNG OHNE VORHERIGE BEWERBUNG, ANMELDUNGEN OHNE BEWERBUNG WERDEN NICHT ENTGEGEN GENOMMEN



Bei Fragen und Problemen kannst du dich jederzeit an LETIZIA,CAMERON,MAISIE,HJALMAR, LION UND MARINA WENDEN


Es werden noch jede Menge Leute vermisst! Schaut einfach mal unsere Gesuche durch vielleicht ist ja das ein oder andere dabei was genau DICH anspricht. Haben hier mal die wichtigsten Links zusammen gestellt das du gleich alles auf einen Blick hast. Schau dich in Ruhe um!







• WIR SUCHEN NOCH VIELE MITGLIEDER DES LOS VALENCIA KARTELLS UND DER GANG THE SHADOWTHIEFS ! • WIR SUCHEN NOCH DRINGEND AUCH BEWOHNER UNSERER MEXIKANISCHEN STADT TIJUANA ! • Es wird spekuliert, das sich eine Untergrund Organisation aus Mexiko, auch in San Diego eingenistet hat. Ob da was wahres dran ist? Wir bleiben auf jedenfall dran.





#1

My sister from another mister. ~ very best friend

in Freundschaft 08.10.2019 18:57
von Claradeen Maeve Taylor | 18 Beiträge



• NAME DEINES CHARAKTERS | ALTER | SOZIALER STATUS | BERUF •
{ Claradeen Mave Taylor x 22 Jahre x Mittelschicht x Besitzerin einer Ranch}

•DEINE STORYLINE• :
{ Es war ein lauer Aprilabend in Texas, als Dorothy Taylor, vor 22 Jahren, endlich ihre zwei Kinder in dem Arm halten konnte, welche sie die letzten 9 Monate unter ihrer Brust getragen hatte. Es war wahrlich keine leichte Geburt, Zwillinge waren nie ohne Risiko. Lange hatten die beiden Kinder darum gerungen wer als erstes die neue Welt erkunden darf. Doch schließlich war es das Mädchen, fortan auf den Namen Claradeen Maeve Taylor hörend, welches ihrem Bruder den Vortritt lies und ihrer Mutter schließlich doch noch den Kaiserschnitt ersparte.
Wer Clara heute kennen lernen würde, würde wohl nie annehmen, dass ihre Kindheit alles andere als einfach war. Sie hatte ihre Mutter bereits als kleines Mädchen, gerade einmal fähig ein paar Sätze zu formulieren, als sehr launisch und reizbar aber vor allem alles andere als fürsorglich kennengelernt. Sie schien sich nicht mehr für ihre Kinder zu interessieren und auch so vernachlässigte sie zunehmend ihr soziales Umfeld. Als sie Älter wurde schlief sie oft mit ihrem Zwillingsbruder im Zimmer ihres älteren Bruders, während sich die Eltern in der Küche einen Vorwurf nach dem anderen an den Kopf warfen. Zu diesem Zeitpunkt war ihr Vater bereits mehr in seinem Biker-Club als bei seiner Familie. So war für das Zwillingspaar einzig ihr älterer Bruder Stan eine wirkliche Vertrauensperson.
Clara war gerade einmal 6 Jahre alt, als ihre Mutter von dem einen auf den anderen Tag verschwand und somit ihre Einschulung verpasste. Sie war noch zu jung um zu verstehen, dass ihre Mutter ein starkes Alkoholproblem hatte, also versuchte man ihr kindgerecht zu erklären, dass es Mami nicht gut ginge und sie für eine Weile zu einem Arzt geht, damit es ihr wieder bald wieder besser geht. Erst in den darauf folgenden Jahren wurde ihr von selbst klar, was dies bedeutete und die Kinder in der Schule halfen ihr dabei schmerzlich auf die Sprünge. Sie war nie sonderlich beliebt, ihre Mitschüler blieben deutlich spürbar auf Abstand. Auch wenn das sicher nicht spurlos an ihr vorbei ging, so hatte sie ja immer noch ihren Bruder, mit welchem sie dieses Schicksal teilte. Immerhin lernte sie auch im Biker-Club ein paar Kinder kennen, nach dem ihr Vater alle drei Kinder regelmäßig dort mit hin nahm. Während ihres zweiten Schuljahres lernte Clara schließlich ihre erste beste Freundin kennen, mit welcher sie auch ihre größte Leidenschaft entdecken sollte. Die Familie hatte einen kleinen Hof am Rande der Stadt mit ein paar Pferden. Clara fand diese Tiere schon immer atemberaubend und irgendwann durfte sie sich auch mal drauf setzten und wollte nie wieder herunter. Die Eltern ihrer Freundin gaben den beiden Mädchen Reitunterricht, kostenlos natürlich, sonst hätte es Clara's Vater wohl nie gestattet.
Drei Jahre nachdem Dorothy ihre Familie verlassen hatte, kam sie aus dem Entzug wieder nach Hause. Ihre Tochter vermochte sie gar nicht wieder zu erkennen, schließlich hatte sie einige der wichtigsten Jahre ihres Lebens verpasst. Und doch freute sie sich schließlich endlich zu spüren was es bedeutete eine Mutter zu haben. Claras Vater hingegen sah sie an diesem Tag für eine lange Zeit zum letzten Mal. Er hatte mittlerweile eine neue Frau und schien nun sein altes Leben hinter sich lassen zu wollen, seine drei Kinder mit eingeschlossen. Doch irgendwann lernte auch Dorothy einen neuen Mann kennen und endlich schien das Leben der Familie Taylor völlig normal und ohne irgendwelche Dramen.
Mit dem Wechsel auf die Middle School sollte sich einiges verändern für Clara. Zwar begleitete sie Stan noch häufig mit zum Biker Club, schließlich hatte sie ihre halbe Kindheit dort verbracht, dennoch fand sie einige neue Freunde, welche nicht um ihre düstere Familiengeschichte wussten. Mit ihrer Freundin aus der Grundschule verlor sie jedoch zunehmend den Kontakt, da die beiden auf unterschiedliche Schulen gingen. Clara wollte jedoch nicht mit dem reiten aufhören, flehte ihre Mutter an das Hobby weiter betreiben zu dürfen, doch so sehr sie ihrer Tochter auch den Wunsch erfüllen wollte, Reitunterricht war teuer und das Geld dafür brauchte die Familie für andere Dinge. Doch Clara war noch nie jemand der ein 'Nein' ohne weiteres akzeptierte, sie war ein Sturkopf und wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hatte, dann würde sie auch dafür kämpfen. Also führte sie die Hunde der Nachbarn aus, trug Zeitung aus oder half den älteren Damen beim Einkauf. Sie tat wirklich alles um eine Reitstunde pro Woche zu ermöglichen. Als sie älter wurde, passte sie oft auf die Nachbarskinder auf und fand einen Aushilfsjob in einem Café wodurch sie schließlich genug Geld verdiente um mindestens an zwei Nachmittagen in der Woche ihre Zeit auf dem Gestüt zu verbringen. Dadurch wurde sie nicht nur sehr früh sehr selbstständig, sondern lernte bereits als Teenager was es bedeutete hart für seine Ziele arbeiten zu müssen und nicht alles auf dem Silbertablett serviert zu bekommen. Etwa zwei Jahre vor Clara's High School Abschluss bot die Besitzerin des Gestütes ihr an auf dem Hof zu arbeiten, die Ställe auszumisten und die Kleinsten zu unterrichten. Im Gegenzug würde sie kostenlose Reitstunden bekommen und dürfte mit auf die Turniere fahren wovon sie die Hälfte der Gewinnsumme behalten dürfte. Clara brauchte gar nicht darüber nachdenken und willigte ein, es war für sie eine wirklich große Ehre, dass ihre Trainerin so großes Vertrauen in sie legte. Und tatsächlich gewann sie sogar das eine oder andere Turnier und konnte so immer mehr Geld für sich zurück legen. Da sie jedoch weiterhin in dem Café aushalf litten ihre Noten recht stark darunter. Clara hatte das Glück, dass sie nie wirklich viel für die Schule machen brauchte und dennoch durchschnittlich gute Noten bekam. Doch schließlich war auch sie nur ein Mensch der 24 Stunden zur Verfügung hatte. Häufig erschien sie völlig übermüdet im Unterricht, weil sie bis spät Abends noch im Stall war, und bekam somit nur noch die Hälfte mit. Sie hätte sogar ein Stipendium bekommen können, wenn sie ihre Prioritäten anders gesetzt hätte. Doch letztendlich gab sich Clara auch mit einem durchschnittlichen Abschluss zufrieden, denn sie wollte gar nicht auf ein College gehen und irgendetwas studieren. Nein, im Grunde tat sie bereits das, was sie auch nach der Schule machen wollte und sie war nur noch ein paar kleine Formalitäten davon entfernt, offiziell Auszubildende im Bereich Pferdepflege, Zucht und Reitausbildung in ihrem Gestüt zu werden.
Etwa ein Jahr später entschloss sich die Familie dazu nach San Diego zu ziehen. Clara war anfangs nicht sonderlich davon begeistert, schließlich hatte sie gerade ihre Ausbildung begonnen, doch wollte sie auch nicht allein in Texas zurück bleiben. Sie fand schließlich eine Ausbildungsstelle, an welcher sie die Ausbildung fortsetzen konnte ohne das erste Jahr zu wiederholen. Ihr Zwillingsbruder hingegen entschied sich schließlich sein eigenes Ding zu machen. Er wollte die Welt entdecken, sein Glück als Musiker versuchen, ein Talent, welches wohl nur ihren beiden Brüdern zu Teil wurde. Einzig ihre Dusche konnte sich an den Tönen ihres Gesanges erfreuen. Anfangs fiel es Clara wirklich schwer die Entscheidung zu akzeptieren, schließlich ging mit ihm ihre größte Vertrauensperson und Stütze. Doch San Diego war wirklich eine schöne Stadt und Clara fühlte sich sofort wohl und auch ihre neue Arbeitsstelle bot ihr einige gute Entwicklungschancen. Doch es dauerte kaum ein halbes Jahr, als sie den Umzug zutiefst verfluchte. Eigentlich war es ein völlig normaler Abend, die vierköpfige Familie kam gerade vom Einkauf wieder, als ihnen eine dunkle Gestalt entgegen kam. Sie musste an ihrem Zaun herumgelungert haben. Clara brauchte eine Weile bis sie den Mann wiedererkannte. Ihr Vater hatte sich völlig verändert, war aggressiv und glich kein bisschen mehr dem gelassenen Biker von früher. Er ging auf Dorothy los, doch ihr Mann ging dazwischen, kassierte eine Schelle nach der anderen, bis sich schließlich ein Schuss löste und es Dorothy war, die blutend zu Boden ging. Dieser Bruchteil einer Sekunde würde Clara noch eine ganze Weile in ihren Träumen verfolgen. All das Blut, welches sich auf dem Boden verteilte, die schrillen Sirenen des Rettungswagens, wie er mit ihrer Mutter ins nächste Krankenhaus stürmte und der Anruf, nur eine halbe Stunde später, dass sie es nicht geschafft hatte. Es war einfach schrecklich und jeder hätte es verstanden, wenn sie sich für eine Weile zurück gezogen hätten. Doch sie versuchte stark zu bleiben, die Trauer vor ihren Brüdern zu verbergen selbst wenn es sie innerlich zerriss.
Mit der Zeit jedoch konnte sie mit dem Verlust umgehen, die Arbeit half ihr dabei ungemein. Neben ihrer Ausbildung kellnerte sie am Wochenende zusätzlich in einer Bar und konnte sich so einen neuen Wunsch erfüllen - ihr erstes eigenes Pferd. Nachdem sie ihre Ausbildung abgeschlossen hatte, arbeitete sie weiterhin auf dem Gestüt bis sie schließlich eine kleine Ranch als ihr eigen nennen konnte. Es hatte sie einiges an Zeit und Energie gekostet, die Bank davon zu überzeugen, einem Kredit bei einem solch unsicherem Projekt einzuwilligen. Doch sie hatte es geschafft, kaufte davon den drei Seitenhof mit einigen Hektar Land, ein paar Pferde welche für den Reitunterricht geeignet waren und konnte sich somit ihren größten Traum erfüllen. Natürlich konnte sie all dies nicht allein schaffen und so war sie einmal mehr froh, dass sie ihren Bruder, welcher sich mittlerweile Spike nannten, an ihrer Seite hatte, der ihr schon so einige Male unter die Arme gegriffen hatte. Mittlerweile war auch ihr Zwillingsbruder zurück nach San Diego gekehrt um mit seiner Band fürs Erste sesshaft zu werden. Nach und nach erweiterte Clara ihre Ranch, baute die Ferienwohnungen aus, plante eine Reithalle und hatte bereits drei Mitarbeiter zu welchen sie ein freundschaftliches Verhältnis pflegte. Sie bereute absolut nichts und war froh endlich ihren Traum zu leben.}


•WIRD DARGESTELLT VON• :
{ Jenna Coleman}



•SCHREIBPROBE VON MIR• :
kann auf Anfrage gern heraus gegeben werden


•NAME DES GESUCHTEN•:
{ frei wählbar}

•ALTER UND GESCHLECHT•:
{ ca. 22 Jahre x weiblich }

•SOZIALER STATUS UND BERUF•:
{ frei wählbar x frei wählbar }

•WIRD DARGESTELLT VON • :
{ Emilia Clarke (ungern verhandelbar) }





•BEZIEHUNG ZUEINANDER•:
{ Du bist meine beste Freundin und die Schwester, die ich nie hatte.}

•GEMEINSAME STORYPLANUNG•:
{ Ich möchte dir bei der Gestaltung deines Charakters so viel Freiheiten wie möglich geben und möchte dir daher auch keinen genauen Zeitpunkt vorgeben wann und wie die beiden sich kennen gelernt haben. Gerne können wir das im Gästechat oder nach deiner Anmeldung in den PN's in Ruhe besprechen.
Dennoch habe ich hier mal zwei Varianten mitgebracht, einfach um vielleicht ein paar Ideen anzuregen.

Idee1: Die beiden kennen sich seit der Middle/ High School. Ob sie sich von vornherein super verstanden haben kann man individuell ausbauen. Irgendwann haben sie dann jedoch gemerkt, dass sie total auf einer Wellenlänge sind und schließlich dauerte es nicht mehr lang und die beiden sind unzertrennlich. Nach dem Abschluss gehst du jedoch nach San Diego um zu studieren? arbeiten? mal raus zu kommen? während Clara vorerst in Texas bleibt. Jedoch zieht ihre Familie schon bald ebenfalls nach San Diego und somit sind die beiden wieder vereint.

Idee2: Sie haben sich erst nach der Schulzeit kennen gelernt und somit wäre dir vollkommen freigestellt wo deine Dame aufgewachsen ist. Während Clara ihre Ausbildung gemacht hatte, war sie nebenbei regelmäßig in Bars kellnern, vielleicht waren sie Kollegen? Oder irgendein anderer blöder Zufall hat die beiden jungen Frauen zueinander geführt. Jedenfalls merkten sie auch hier, dass sie sich auf Anhieb verstanden als würden sie sich ein Leben lang kennen und schon bald hatten die beiden eine beste Freundin an ihrer Seite. }


•PROBEPOST•: [Bitte ankreuzen] ja [] nein [] alter genügt [X] Probeplay []

•ALLES WAS DU NOCH WISSEN SOLLTEST•:
{ Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn sich ganz bald jemand für mein Gesuch melden würde. Was ich mir wünschen würde, ist, dass du keine Einteagsfliege bist und nach ein paar Wochen die Suche von neuem beginnt. Du musst natürlich keine 24/7 Onlinezeiten haben und darfst dir auch gern mal einen Tag länger zum posten lassen. Da ist dir hier absolut niemand böse, da wir insgesammt eine sehr entspannte Truppe hier sind. Solltest du irgendwelche Fragen zu dem Gesuch haben, kannst du diese natürlich jederzeit im Gästebereich los werden.
Bis dahin, ich freue mich auf dich }




nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Aurelius Carter
Besucherzähler
Heute waren 32 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 304 Gäste und 21 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3583 Themen und 82746 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Claradeen Maeve Taylor, Hjalmar Per Svensson, Leslie King

disconnected San Diego-Talk ♥ Mitglieder Online 0
Impressum&Datenschutzverordnung © | 2015 - © Letizia Coco Juarez | | Manager/Admin: Letizia Coco Juarez • Hailey Cunningham • Lion Scott Kennedy
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen